Gezielte Bewegungstherapie mit motorischen Bewegungsschienen

Nach einem operativen Eingriff an Gelenken ist die frühzeitige Mobilisierung für den Behandlungserfolg essentiell. Die Mobilisierung beginnt noch während des Krankenhausaufenthaltes und kann je nach Behandlungsplan zu Hause fortgesetzt werden. Im Rahmen der Bewegungstherapie arbeiten Physiotherapeuten, Pflegekräfte und das Ärzte-Team besonders eng zusammen, um sicherzustellen, dass die Behandlung Erfolg hat und Sie sich schnellstmöglich ohne Einschränkungen bewegen können. Ein Hilfsmittel, das die Bewegungstherapie unterstützt ist die sogenannte motorische Bewegungsschiene – auch Motorbewegungsschiene genannt.

Ziele der Behandlung mit einer Motorbewegungsschiene

  • Verbesserung des Heilungsverlaufes von Gelenkknorpel (Verlinkung), Sehnen, Bändern und Weichteilgeweben
  • Förderung der Ergussresorption
  • Verhindern eines steifen oder verklebten Gelenkes (Arthrofibrose)
  • Anregung des Stoffwechsels
  • Reduzierung der Schmerzen
  • Sicherung des Behandlungserfolges
  • Widerherstellung der funktionellen Stabilität und Koordinationsfähigkeit

Motorbewegungsschienen decken drei verschiedene Therapieansätze ab. Die passive Mobilisation, bei der Patient nicht selbst das Gelenk bewegt sondern passiv vom Physiotherapeuten und der Bewegungsschiene bewegt wird. Die aktive Mobilisation zur Steigerung der funktionellen Stabilität. Je nach Indikation kann über die Motorbewegungsschiene die Intensität individuell angepasst werden. Steigerung der Koordination durch verschiedene Übungsprogramme, die mit der Motorbewegungsschiene eingestellt werden können.

 

Einsatz von Motorbewegungsschienen

Situationen bei denen es im Anschluss an eine operative Behandlung zum Einsatz einer Motorbewegungsschiene kommen kann sind:

Die Wirksamkeit von Motorbewegungsschienen ist im Rahmen vieler wissenschaftlicher Studien nachgewiesen worden, weshalb sie in vielen Bereichen fester Bestandteil der Behandlung ist.

Bildnachweis: DJO Global, Modell ®ARTROMOT-K1

Weitere Hilfsmittel

Kompression
Therapie und Hilfsmittel

Kompressionshilfmittel unterstützen unsere Venen bei der Zirkulation des Blutes. Lesen Sie was genau man unter Kompressionstherapie versteht und wie die unterstützende Therapie funktioniert.

Zur Kompression

Bandagen
Unterstützung für Bänder und Gelenke

Bandagen können unsere Bänder und Gelenke unterstützen. Erfahren Sie mehr darüber wofür und wie man Bandagen alles einsetzen kann.

Zur Bandagenübersicht

Einlagen
Darauf stehen Ihre Füße

Individuelle Einlagen können unsere Füße entscheidend unterstützen. Erfahren Sie mehr über das Hessing Einlagenkonzept.

Zu den Einlagen

Direktkontakt
Ihr direkter Draht zu uns:
Sanitätshaus & Orthopädietechnik:
0821 909 408
Schuhtechnik:
0821 909 400
E-Mail:
info@hessing-massarbeit.de
Unsere Filialen:
Augsburg Königsplatz

Schaezlerstraße 3
86150, Augsburg

Hessing Campus Göggingen

Hessingstraße 17
86199, Augsburg

Hessing verwendet Cookies, um die Inhalte der Website optimal darzustellen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Informationen erhalten Sie in der Datenschutz­erklärung.