Was ist die Achillessehne

und wo finde ich sie?

Die Achillessehne ist, mit einer Länge von 20 bis 25 cm und einer Breite von etwa 5 cm, die dickste und stärkste Sehne im menschlichen Körper. Durch sie wird die Wadenmuskulatur mit dem Fersenbein verbunden.Hauptaufgabe der Achillessehne ist die Kraftübertragung vom Unterschenkel auf die Ferse.

Verletzungen dieser Sehne spürt man sofort und schränken erheblich ein. Eine Achillessehnenbandage kann hier helfen.

Wo kann eine Achillessehnenbandage zum Einsatz kommen?

Akute und chronische Entzündungen der Achillessehne kommen vor allem bei aktiven Sportlern, und insbesondere bei Sportarten, wie Marathonlaufen oder Fußball vor. Jedoch sind auch ältere Menschen oft mit solchen Beschwerden konfrontiert, da die Sehne im Laufe des Lebens durch normale altersbedingte Abbauvorgänge anfälliger wird.

Die Folgen sind in der Regel starke Schmerzen und eine eingeschränkte Beweglichkeit. Das Risiko bleibender Schäden ist hoch. Die Achillessehne ist zwar sehr belastbar, allerdings schlecht durchblutet, was eine vollständige Heilung erschwert. Zu den Verletzungsarten gehören unter anderem:

  • Knickfuß
  • Achillessehnenruptur
  • instabiles Sprunggelenk

Wie funktioniert die Achillessehnenbandage?

Durch das Zusammenspiel aus kompressivem Gestrick und einer integrierten Silikoneinlage bewirken spezielle Achillessehnenbandagen einen durchblutungsfördernden Massageeffekt. Dieser Effekt fördert wiederum den Abbau von Schwellungen und Ergüssen.

Separate Fersenkeile dienen zusätzlich der Entlastung des Sehnenansatzes, sodass Reizungen und Schmerzen gelindert werden. Achillessehnenbandagen eignen sich aber auch zur Versorgung über die Akutphase hinaus, beispielsweise zur Vorbeugung eines Rückfalls.

Unterstützende Ernährung

Verschiedene  Nahrungsmittel  haben eine endzündungshemmende Wirkung.
Dazu gehören zum Beispiel:

  • Ingwer
  • Kurkuma
  • Zinnkraut
  • Chilli
In unseren Sanitätshäusern führen wir folgende Marken:

Übungen für die Stärkung der Achillessehne

Verschiedene Übungen zur Prävention oder Rehabilitation können die Achillessehne unterstützen. Übungen bei bestehenden Schmerzen oder einer vorliegenden Diagnose sollten vorher mit Ihrem Arzt abstimmt werden.

Hier haben wir ein paar Beispielübungen zusammengefasst, die Sie gut in den Alltag integrieren können.

Wadenheber

Wiederholen Sie die Übung 15-Mal, dann 30 Sekunden Pause. Das Ganze sollte dreimal täglich wiederholt werden.

  • Positionieren Sie sich, am besten barfuß, auf die Kante einer Treppenstufe.
  • Nun stellen Sie sich auf die Zehenspitzen. (Weg nach oben ca. 1 Sekunde)
  • Betont entgegenwirkend, die Fersen nach unten bringen. (Weg nach unten ca. 3 Sekunden)

 

  • Zu Beginn jedoch nicht über die Horizontale hinaus, da Schädigungsgefahr besteht. Tasten Sie sich daher langsam an Ihre Grenze heran.

 

Hinweis: Starten Sie beidbeinig. Nach 2-3 Wochen sollte die Übung einbeinig absolviert werden, um die Last zu erhöhen.

Dehnen

Wiederholen Sie die Übung zehn Mal

  • Stellen Sie sich in Schrittposition so vor die Wand, dass Sie sich mit beiden Händen abstützen können. Die Füße sind dabei gerade ausgerichtet.
  • Das vordere Bein ist leicht gebeugt, das hintere Bein gestreckt.
  • Verlagern Sie das Gewicht des hinteren Beins auf den Fußballen.
  • Nun verlagern Sie Ihr Körpergewicht in Richtung Wand und setzen die hintere Fußsohle vorsichtig ganz auf dem Boden ab.
  • Das hintere Knie bleibt dabei völlig gestreckt.
  • Halten Sie die Position für 40 Sekunden

 

Hinweis: Halt Sie Ihre hintere Ferse während der 40-sekündigen Dehnung vollständig auf dem Boden. Die Bewegung ist bei dieser Dehnübung nur gering.

Weitere Hilfsmittel

Kompression
Therapie und Hilfsmittel

Kompressionstherapie unterstützt unsere Venen bei der Zirkulation des Blutes. Lesen Sie, was genau man unter Kompressionstherapie versteht und wie die unterstützende Therapie funktioniert.

Zur Kompression

Bandagen
Unterstützung für Bänder, Sehnen und Gelenke

Bandagen können unsere Bänder, Sehnen und Gelenke unterstützen. Erfahren Sie mehr darüber, wofür und wie man Bandagen einsetzen kann.

Zur Bandagenübersicht

Einlagen
Darauf stehen Ihre Füße

Individuelle Einlagen können unsere Füße entscheidend unterstützen. Erfahren Sie mehr über das Hessing Einlagenkonzept.

Zu den Einlagen

Direktkontakt
Ihr direkter Draht zu uns:
Sanitätshaus & Orthopädietechnik:
0821 909 408
Schuhtechnik:
0821 909 400
E-Mail:
info@hessing-massarbeit.de
Unsere Filialen:
Augsburg Königsplatz

Schaezlerstraße 3
86150, Augsburg

Hessing Campus Göggingen

Hessingstraße 17
86199, Augsburg