Bandage: Hilfs- & Heilmittel für Ihre Gelenke

Unterstützen Sie Ihre Gelenke und Sehnen mit Hilfen von Bandagen.

Was ist eine Bandage?

Bandagen bestehen aus dehnbarem Gewebe, das über verschiedene Bereiche des Körpers gezogen wird. Ziel ist es diese Körperregionen zu stützen oder zu schützen, je nach Diagnose. Dabei umschließen Bandagen das zu behandelnde Gelenk und liegen direkt auf der Haut auf. Es gibt zwei etablierte Bandagen-Arten:

  • Die Bandage als Kompressionsgestrick, um zur Therapie und Prävention von Gelenkbeschwerden und muskulären Problemen beizutragen.
  • Die Bandage als elastische oft lange Bänder, die um bestimmte Bereiche des Körpers gewickelt werden. Oft sieht man diese Form der Bandage im Kampfsport.

Keine dieser Bandagen-Arten schränkt die Beweglichkeit ein. Sie hilft jedoch dabei die Funktionen der Gelenke zu stabilisieren.

Bandagen werden in folgenden Körperregionen eingesetzt:

Brauche ich ein Rezept für eine Bandage?

An unseren Hessing Sanitätshaus Standorten am Königsplatz und in Göggingen können Sie sich beraten lassen, welche Bandage die passende sein könnte. Dabei erfahren Sie auch alles was Sie wissen müssen rund um die Kosten.

Üblicherweise bekommen Sie die Empfehlung für eine Bandage bei Schmerzen oder anderen Beschwerden von Ihren behandelnden Arzt oder Physiotherapeuten. Ärztlich wird abgeklärt, was die Ursache Ihrer Beschwerden ist und welche Maßnahmen sinnvoll sind. Wird die Empfehlung für eine Bandage ausgesprochen, erhalten Sie ein entsprechendes Rezept, mit dem Sie ins entsprechende Fachgeschäft gehen können. Ihr Rezept hat in der Regel eine Gültigkeit von 28 Tagen.

Wer trägt die Kosten für eine Bandage?

Sie benötigen eine Verordnung bzw. ein Rezept vom Arzt, damit die Krankenkasse die Kosten für Ihre Bandage übernimmt. Mit diesem Rezept können Sie entsprechend in einem Sanitätshaus Ihrer Wahl Ihre individuelle Bandage erhalten. In der Regel müssen Sie keine vorherige Kostenbewilligung bei Ihrer Krankenkasse einholen, um eine Bandage zu erhalten.

In der Regel gibt es eine gesetzliche Zuzahlung für Bandagen. Diese zahlen Sie direkt im Sanitätshaus. Die Zuzahlung umfasst in der Regel 10 Prozent der Bandagen-Kosten, also mindestens 5,00 maximal 10,00 Euro je Bandage.

Ihre Krankenkasse zahlt üblicherweise eine bestimmte Produktkategorie bei Bandagen. Falls Sie sich nach der Beratung bewusst für ein höherwertigeres Produkt entscheiden, weil es zum Beispiel bequemer ist, informiert Sie das Sanitätshaus über die entstehenden Mehrkosten. So können Sie selbst entscheiden, welche Bandage für Sie in Frage kommt.

Wirbelsäule

Sie ist die Stütze unseres gesamten Körpers und Bindeglied zu den zentralen Teilen unseres Skeletts. 24 Wirbel werden von 23 Bandscheiben beweglich verbunden. Kommt der Rücken aus dem Gleichgewicht kann eine Bandage hier bei der Behandlung von Rückenschmerzen und Rückenerkrankungen helfen.

Hier erfahren Sie mehr

Knie

Unser Knie ist das größte Gelenk des menschlichen Körpers und Grundlage unseres Gehens. Ob durch eine Verletzung beim Sport oder eine kontinuierliche Fehlbelastung, eine Bandage kann bei der Behandlung von Schmerzen, Erkrankungen und Verletzungen in Knie, Hüfte und Oberschenkel helfen.

Mehr erfahren Sie hier

Fuß: Sprunggelenk

Als perfekte Kombination aus Flexibilität und Stabilität tragen unsere Füße uns durch den Alltag. Das Sprunggelenk kann bei Beschwerden ein großes Problem darstellen. Lesen Sie hier wie Sprunggelenksbandagen speziell dafür entwickelt sind, um Abhilfe zu schaffen.

Zu den Sprunggelenkbandagen

 

Ellenbogen

Unser Ellenbogen besteht aus drei Gelenken, die beweglich miteinander verbunden sind. So ermöglicht er vielseitige Bewegungen unseres Unterarms. Bei Problemen strahlen Schmerzen jedoch oft auch in Ober- und Unterarm aus, was sehr belastend ist.

Hier erfahren Sie, wie Ellenbogenbandagen helfen können

Hand

Unsere Hand besteht aus 27 Knochen – fast ¼ aller Knochen des menschlichen Körpers. Das filigrane Zusammenspiel kommt täglich zum Einsatz. Wird die Hand verletzt, fehl- oder überbelastet spüren wir das ununterbrochen. Wie kann eine Handgelenksbandage für die nötige Ruhe sorgen?

Hier erfahren Sie mehr

 

Fuß: Achillessehne

Neben dem Sprunggelenk kann auch die Achillessehne bei Beschwerden ein großes Problem darstellen. Lesen Sie hier wie Achillessehnenbandagen speziell dafür entwickelt sind, um Abhilfe zu schaffen.

Zu den Achillessehnenbandagen

 

Direktkontakt
Ihr direkter Draht zu uns:
Sanitätshaus & Orthopädietechnik:
0821 909 408
Schuhtechnik:
0821 909 400
E-Mail:
info@hessing-massarbeit.de
Unsere Filialen:
Augsburg Königsplatz

Schaezlerstraße 3
86150, Augsburg

Hessing Campus Göggingen

Hessingstraße 17
86199, Augsburg

Hessing verwendet Cookies, um die Inhalte der Website optimal darzustellen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Informationen erhalten Sie in der Datenschutz­erklärung.